Übersetzungsbibliografien

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung 1985 ff.
Deutschsprachige Titel in polnischer Übersetzung 1994 ff.

Bearbeitet von Manfred Mack

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung

341 - 350 von 503 Ergebnissen

Seitennavigation

  • Tomsia, Teresa (1951)

    Wierna rzeka
    Der ewige Fluß
    . Übers. von Dorothea Müller-Ott, Nachwort von Ryszard K. Przybylski. Poznań: "W drodze" 1996. 111 S. Zweisprachige Ausgabe. Auswahl aus dem Gedichtband "Teraz żyj" von 1991.

  • Tryzna, Tomek (1948)

    Panna Nikt
    Fräulein Niemand.
    Roman. Übers. von Agnieszka Grzybkowska. München: Luchterhand 1997. 344 S.
    Fräulein Niemand. Roman. Übers. von Agnieszka Grzybkowska. München: Goldmann Taschenbuch 1999. 340 S. (= btb; 72500).


    Idź, kochaj.
    Zauberer. Roman. Übers. von Agnieszka Grzybowska. München: Luchterhand Literaturverlag 2006. 253 S.
    Zauberer. Roman. Übers. von Agnieszka Grzybkowska. München: btb 2008. 253 S.
  • Tulli, Magdalena (1955)

    Skaza
    Dieses Mal. Roman. Übers. von Esther Kinsky. Frankfurt am Main: Schöffling 2010. 203 S. 

    Sny i kamienie
    Träume und Steine.
    Übers. von Bettina Eberspächer. Berlin: Oberbaum 1997

    Tryby
    Getriebe. Übers. von Esther Kinsky. Frankfurt, M.: Schöffling 2008. 153 S.

    W czerwieni
    In Rot.
    Roman. Übers. von Esther Kinsky. Stuttgart: DVA 2000. 190 S.

  • Twardowski, Jan (1915 - 2006)

    Auswahl aus dem Werk. Wenn du betest atmet Gott in dir. Religiöse Lyrik mit biblischer Lesehilfe. Auswahl und Übers. von Rudolf Bohren jun. Zollikon: G2W 1996. 111 S. Auswahl aus dem Band "Wiersze" von 1995.

    Ich hütete die Kuh für einen Kommunisten: Geschichten, Gedanken und Gedichte eines Priester-Dichters. Übers. und hrsg. von Godehard Schramm. München: Verlag St. Michaelsbund 2009. 102 S.
  • Tuwim, Julian (1894-1953)

    Figielek
    Firlefanz
    . Ein halbes Hundert Gedichte für Kinder. Mit Bildern von Marta Hofmann. Übers. von Wolfgang von Polentz. Berli: Amalienpresse 2014. 119 S. Zweisprachige Ausgabe.

    Lokomotywa
    Die Lokomotive.
    Übers. von James Krüss. Ill. von Jan Marcin Szancer. Poznań: Oficyna Wyd. G & P 2002. 24 S.

    Lokomotywa / The Locomotive / Die Lokomotive
    Übers. von Wolfgang von Polentz. Kraków: Universitas 2013. 22 S.


    Lokomotywa, W Aeroplanie.
    Die Lokomotive / Im Flugzeug
      Übers. von Wolfgang von Polentz, Ill. von Anna Zunterstein. Berlin: Amalienpresse 2012. [24 + 20 S.]

    Pan Maluskiewicz i wieloryb
    Herr Klitzewinzig und der Wal. Ill. von Bohdan Butenko. Übers. von Joanna Manc. Hannover: DIE BUCHPILOTEN KG 2010. 20 S. 

    Wybór wierszy. Ausgewählte Gedichte. Hrsg. Von Stowarzyszenie Mea Polonia. Przekl. /Übers.: Uczniowie Szkolnego Punktu Konsultacyjnego im. Jana III Sobieskiego przy Ambasadzie RP w Wiedniu. Red. Hanna Kaczmarczyk. Drösing: Driesch 2014. 24 + 26 S.

    Zweisprachige Ausgabe

  • Tuwim, Julian / Dedecius, Karl

    Unser 20. Jahrhundert / Nasz 20. wiek
    Übers. von Karl Dedecius. Łódź; Stuttgart, Frankfurt (O.): Muzeum Miasta Łodzi 2013. 83 S. Zweisprachige Ausgabe, Gedichtauswahl

  • Tkaczyszyn-Dycki, Eugeniusz

    Dzieje rodzin polskich.
    Geschichte polnischer Familien .
    Gedichte. Übers. von Doreen Daume. Wien: Ed. Korrespondenzen 2012. 107 S.
    Text in dt. und poln. Sprache

    Poezja jako miejsce na ziemi. Tumor linguae. Gedichte. Übers. von Michael Zgodzay, Uljana Wolf. Wien: Edition Korrespondenzen 2015. 222 S.

     

  • Tobor, Alexandra (1981)

    Minigolf Paradiso. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch 2016. 254 S.
    Im Original deutsch.

    Sitzen vier Polen im Auto. Teutonische Abenteuer. Berlin: Ullstei   2012. 266 S.
    Im Original deutsch.

     

  • Trattner, Josef (1955)

    SOFA. Z sofą po Polsce
    SOFA. Polnische Sofafahrten.
    Übers. von Philipp Hofeneder. Wien: Schlebrügge 2014. 230 S.

  • Hans Thill / Caroline Rudolph

    Stillleben mit Crash. Gedichte aus Polen. Hrsg. von Hans Thill und Caroline Rudolph, Caroline: Nach Interlinearversionen von Janina Jodynis, Agata Okońska, Katarzyna Pisaecks unter Leitung v. Tomasz Rozmysłowicz. Heidelberg: Wunderhorn 2014. 174 S.
    Zweisprachige Ausgabe. Mit Gedichten von Justyna Bargielska, Jacek Dehnel, Katarzyna Fetlińska, Jacek Podsiadło, Tomasz Różycki und Krzysztof Śliwka. Übers. von Mirko Bonné, Esther Kinsky, Nobert Lange, Sabine Schiffner, Daniel Seel und Volker Sielaff. 

Seitennavigation