Verein und Gremien

Präsidium

Ehrenpräsidentin
Bundestagspräsidentin a.D. Prof. Dr. Rita Süssmuth, Berlin

Präsident
Bundesminister a.D. Heiko Maas

Vizepräsidenten
Botschafter a.D. Rolf Nikel, Berlin
Michael Ropers, Berlin

ex officio
Direktor Prof. Dr. Peter Oliver Loew

Kuratorium

Wissenschaftsstadt Darmstadt

Oberbürgermeister Hanno Benz (Vorsitzender)

Auswärtiges Amt

Dr. Hans-Peter E. Hinrichsen
Leiter des Referats
Europaabteilung
Auswärtiges Amt

    
Land Hessen      

Staatssekretärin Ayse Asar
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Ständige Vertreterin: Dr. Dorothee Lux

 

      
Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder       

Maciej Paluszynski
Ministerium für Wissenschaft, Forschung  und Kultur des Landes Brandenburg

Vertreter der KMK


Zugewählte Mitglieder

 

Klara Geywitz

Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen

Philip Krämer MdB
Berlin / Michelstadt

Andreas Larem MdB
Berlin / Messel

Prof. Dr. Joachim Felix Leonhard
Staatssekretär a.D., Alsbach-Hähnlein

Dietmar Nietan MdB
Berlin / Düren

Cornelia Pieper
Generalkonsulin, Danzig

Prof. Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan
Präsidentin der HUMBOLDT-VIADRINA School of Governance in Berlin

Paul Ziemiak MdB
Berlin / Iserlohn

 

Wissenschaftlicher Beirat

 

Prof. Dr. Stefan Garsztecki (Vorsitzender)

Professor für Kultur- und Länderstudien Ostmitteleuropas

Technische Universität Chemnitz


Prof. Dr. Claudia Kraft
Professorin für Zeitgeschichte, Wissens- und Geschlechtergeschichte, Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

 

Prof. Dr. Magdalena Marszałek
Professorin für  slavische  Literatur- und Kulturwissenschaft, Schwerpunkt Polonistik, Institut für Slavistik der Universität Potsdam

Prof. Dr. Martin Schulze Wessel
Professor für Geschichte Osteuropas, Historicum der Ludwig-Maximilians-Universität München

Patrick Burghardt

Mitglieder

Das als eingetragener, gemeinnütziger Verein organisierte Deutsche Polen-Institut (DPI) in Darmstadt trägt zur Vertiefung der deutsch-polnischen Verständigung bei. Es vermittelt Wissen über polnische Politik, Gesellschaft, Geschichte und Kultur, es beschäftigt sich mit den deutsch-polnischen Beziehungen im Kontext der europäischen Integration. Diese Aufgaben erfüllt das Institut durch die Verbindung von Wissenschaft und Praxis. Das DPI ist Ansprechpartner für Medien und Politik. Zu seinem Programm gehören wissenschaftliche Tagungen, die Begleitung politischer Prozesse, Gesprächsforen, kulturelle Veranstaltungen, Schulaktivitäten sowie die Koordination deutsch-polnischer Netzwerke. Wenn Sie uns bei diesen Aufgaben unterstützen oder diese mitgestalten möchten, werden Sie Mitglied in unserem Trägerverein. Die Einzelmitgliedschaft ist bereits ab 50 Euro jährlich, Städte, Gebietskörperschaften oder Firmenmitgliedschaft bereits ab 500 Euro jährlich möglich. Die Beiträge sind steuerlich absetzbar.

Über die Mitgliedsanträge entscheidet das Präsidium.

Sie haben Interesse an einer Mitgliedschaft im DPI?
Bitte wenden Sie sich formlos an unsere Geschäftsführung unter: emig@dpi-da.de

 

Nachfolgend sehen Sie unsere aktuelle Mitgliederliste:

Einzelmitglieder

 

Prof. dr hab. Bolesław Andrzejewski, Posen
Artur Becker, Verden (Aller)

Erik Bettermann, Berlin

Prof. Dr. Dieter Bingen, Köln 

Bettina Bock, Darmstadt
Harald Böhlmann, Hannover 
Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg, Pohlheim
Dr. Marek Fiałek, Greifswald
Dr. Paul Franken, Bad Soden
Prof. Dr. Alfred Gall, Mainz

Prof. Dr. Stefan Garsztecki, Chemnitz

Ludger Gausling, Heek
Dr. Magdalena Gebala, Potsdam

Nicole Grabe, Rodgau

Prof. Dr. phil. Jürg Hackmann, Münster

Prof. Dr. Hans Henning Hahn, Augustfehn 

Dr.-Ing. Sławomir Heller, Darmstadt
Heiner Horsten, Berlin

Jutta Jacobi, Hamburg
Basil Kerski, Berlin
Andrzej Klamt, Wiesbaden
Andrzej Koliński, Düsseldorf
Prof. Dr. Claudia Kraft, Wilnsdorf
Prof. Dr. Jan Kusber, Mainz
Dr. Andreas Lawaty, Lüneburg
Maria Luft, Bremen 

Manfred Mack, Reinheim
Prof. Dr. Renata Makarska, Karlsruhe
Prof. Dr. Magdalena Marszalek, Berlin

Carsten Mohr, Kiel
Friedhelm Möhrle, Singen

Hans Jörg Neumann, Breslau

Günter Pabst, Schwalbach a. Ts.
Dr. Wolfgang Pailer, Berlin
Prof. Dr. Christian Prunitsch, Dresden
Dr. Niels von Redecker, Berlin
Michael Ropers, Berlin
Steffen Rudolph, Berlin
Prof. Dr. Darius O. Schindler, Karlsruhe
Dr. Angelica Schwall-Düren, Ortenberg
Dr.-Ing. Günter Stahl, Wiesbaden
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Berlin

Winfried Wohlfeld, Berlin

Prof. Dr. Alexander Wöll, Berlin

Prof. Dr. Klaus Ziemer, Trier

Städtemitglieder

Berlin
 Bremen
 Darmstadt
 Göttingen
Hannover
Kiel
 Nürnberg

Satzung des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt e.V.

in der Fassung vom 25.11.2016