voriger Monat nächster Monat

September 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
01 02 03 04 05 06 07

Aktuell

Suchfilter einblenden

17 Ergebnisse

Seitennavigation

  • 5.09. – 09.11.2018

    100 Jahre Polen. Kleine Bilder mit großen Geschichten. Eine Briefmarkenausstellung

    Deutsches Polen-Institut, Karl-Dedecius-Saal, Residenzschloss, Marktplatz 15, Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Die Briefmarkenausstellung „100 Jahre Polen. Kleine Bilder mit großen Geschichten“ zeigt die Geschichte Polens seit 1918, seit der staatlichen Wiedergeburt nach 123 Teilung unter fremden Mächten, im Spiegel seiner Briefmarken.

    Öffnungszeiten: Mo – Do 9 bis 17 Uhr, Fr 9 bis 13 Uhr

    (Zugang über den Karolinenplatz/Wallbrücke).

    Der Eintritt ist frei.

    Ausstellungseröffnung 5. September 2018

    Begleitveranstaltungen:

    18.9.2018, 19Uhr, Lesung: 100 Jahre Polen. Orte, die Geschichte erzählen

    23.10.2018, 19Uhr, Filmvorführung: Dekalog, Zehn

    6.11.2018, 19Uhr, Vortrag: Peter Oliver Loew: Józef Piłsudski

  • 14.10.2018, 17:00 Uhr

    Polenlese. Literarische Abende im Schloss: Wisława Szymborska

    Deutsches Polen-Institut, Karl-Dedecius-Saal, Residenzschloss, Marktplatz 15, Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Wisława Szymborska.

    Lesung im Rahmen der Lesereihe: Polenlese. Literarische Abende im Schloss. (Zugang über den Karolinenplatz/Wallbrücke).

  • 17.10.2018, 19:00 Uhr

    Podiumsdiskussion: Europa und Amerika - Das Ende des Westens, wie wir ihn kennen

    Vertretung des Landes Norsrhein-Westfalen beim Bund, Hiroshimastr. 12-16, 10785 Berlin

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

    Das Deutsche Polen-Institut und die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius laden ein zur Podiumsdiskussion Europa und Amerika - Das Ende des Westens, wie wir ihn kennen.

    Anmeldung ist erforderlich: info@dpi-da.de oder per Telefon: 06151-42020
    Anmeldungen werden bis zum 10. Oktober 2018 erbeten. Begrenztes Platzangebot.

    Keynote: „Der Aufstieg des modernen Autoritarismus in Europa und Amerika“
    Prof. Dr. Timothy Snyder, Levin Professor of History, Yale University

    Podiumsdiskussion

    Dr. Karolina Wigura, Vorstandsmitglied, Stiftung „Kultura Liberalna“
    Dr. Christoph von Marschall, Diplomatischer Korrespondent, „Der Tagesspiegel“
    Prof. Dr. Timothy Snyder
    Moderation: Dr. Manfred Sapper, Chefredakteur „Osteuropa“

  • 21.10.2018, 15:00 Uhr

    Das große Tier (Duże zwierzę)

    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Sonntag, 21. Oktober 2018, 15 Uhr

     

    Das große Tier/ Duże zwierzę, Film von Jerzy Stuhr (PL 2000, 70 Min. OmeU)
    Moderation: Lucyna Simon und Dr. Andrzej Kaluza.

    Eintritt frei. (Zugang über den Karolinenplatz).

    Im Rahmen der Filmreihe für junge Leute: "Jutro idziemy do kina/Morgen gehen wir ins Kino" des Deutschen Polen-Instituts.

  • 23.10.2018, 19:00 Uhr

    Dekalog, Zehn – ein Film von Krzysztof Kieślowski

    Deutsches Polen-Institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Dienstag, 23. Oktober 2018, 19 Uhr

     

    Dekalog, Zehn, ein Film von Krzysztof Kieślowski (PL 1989, 57 Min. OmeU) mit Jerzy Stuhr, Zbigniew Zamachowski, Henryk Bista, Olaf Lubaszenko, Maciej Stuhr.

    (Zugang über den Karolinenplatz).
    Eintritt frei

  • 24.10.2018, 19:00 Uhr

    Polnische Spuren in Deutschland. Ein Lesebuchlexikon. Buchvorstellung in Hamburg

    Mahnmal St. Nikolai, Willy-Brandt-Straße 60, 20457 Hamburg

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut zusammen mit der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Hamburg

    Peter Oliver Loew und Rüdiger Ritter stellen das Buch vor - mit besonderem Blick auf Hamburg und Norddeutschland

     

    Buchvorstellung und Lesung mit Peter Oliver Loew und Anna Artwińska.
  • 30.10.2018, 18:00 Uhr

    Polnische Spuren in Deutschland. Ein Lesebuchlexikon. Buchvorstellung in Bonn

    Medienzentrum der Bundeszentrale für politische Bildung, Adenauerallee 86, 53113 Bonn

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Dieter Bingen, Andrzej Kaluza und Peter Oliver Loew stellen das Buch vor - mit besonderem Blick auf Nordrhein-Westfalen

    Buchvorstellung und Lesung mit Peter Oliver Loew und Anna Artwińska.
  • 31.10.2018, 19:00 Uhr

    Polnische Spuren in Deutschland. Ein Lesebuchlexikon. Buchvorstellung in Bochum

    LWL-Industriemuseum Zeche Hannover, Günnigfelder Straße 251, 44793 Bochum

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Andrzej Kaluza und Dietmar Osses stellen das Buch vor - mit besonderem Blick auf das Ruhrgebiet und Nordrhein-Westfalen

    Buchvorstellung und Lesung mit Peter Oliver Loew und Anna Artwińska.
  • 6.11.2018, 19:00 Uhr

    Józef Piłsudski. Vom sozialistischen Attentäter zum polnischen Diktator, Vortrag von Peter Oliver Loew.

    Deutsches Polen-Institut, Karl-Dedecius-Saal, Residenzschloss, Marktplatz 15, Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Quo vadis, Polonia? Józef Pilsudski. Vom sozialistischen Attentäter zum polnischen Diktator

    Im Rahmen der Reihe „Quo vadis, Polonia? Polen, Deutschland und Europa im Fokus“ der Volkshochschule Darmstadt.

    Anmeldung: ww.darmstadt.de/vhs oder  Tel. 06151 / 13 27 86 oder 13 27 87

    Eintritt:  6 EUR

    (Zugang über den Karolinenplatz/Wallbrücke).

  • 9.11.2018, 19:00 Uhr

    Polnische Spuren in Deutschland. Ein Lesebuchlexikon. Buchvorstellung in Mainz

    Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut

    Peter Oliver Loew und Andrzej Kaluza stellen das Buch vor - mit besonderem Blick auf Mainz und Rheinland-Pfalz

    Buchvorstellung und Lesung mit Peter Oliver Loew und Anna Artwińska.

Seitennavigation