voriger Monat nächster Monat

Juli 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06

Aktuell

Suchfilter einblenden

9 Ergebnisse
  • 5.09.2017, 20:00 Uhr

    Lesung mit Alexandra Tobor

    Schlosskeller, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Kooperation mit Schlosskeller

    Im Rahmen der diesjährigen Sommerakademie laden wir am Dienstag, dem 5. September 2017 um 20 Uhr in den Schlosskeller zu einer Lesung mit Alexandra Tobor.

    Sie liest aus ihren Romanen: "Sitzen vier Polen im Auto" und „ Minigolf Paradiso".

    Moderation Manfred Mack. Näheres zu den Büchern unter: http://alexandratobor.de

  • 6.09.2017, 20:00 Uhr

    Jakub Kwintal spielt Orgelwerke von Bach, Markull, Nowowiejeski, Gumiela und Eben

    Pauluskirche, Niebergallweg 20, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Evangelische Paulusgemeinde Darmstadt in Zusammenarbeit mit Deutschen Polen-Institut

    Konzert von Jakub Kwintal, Bydgoszcz (Polen) im Rahmen des Internationalen Orgelsommers

  • 25.09.2017, 20:30 Uhr

    Korczak, deutsch-polnischer Spielfilm von Andrzej Wajda

    Programmkino Rex, Wilhelminenstraße 9, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung, Deutsche Korczak-Gesellschaft, Deutsches Polen-Institut und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

    "Korczak",deutsch-polnischer Spielfilm 1990

    Regie: Andrzej Wajda (1926 – 2016)

    Zur Erinnerung an den im August 1942 ermordeten jüdisch-polnischen Arzt, Kinderbuchautor und Pädagogen Janusz Korczak

    Einführung Dr.  Andrzej Kaluza

  • 27.09.2017, 19:30 Uhr

    Vom Recht auf Achtung und Respekt

    Das Offene Haus. Evangelisches Forum, Rheinstr. 31, 64283 Darmstadt

    Veranstalter: Evangelische Erwachsenenbildung, Deutsche Korczak-Gesellschaft, Deutsches Polen-Institut und Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit

    Ein Abend zur Erinnerung an Janusz Korczak – einem Vorbild für Kinder und Erwachsene

    anlässlich seiner Ermordung im August 1942

    Referent: Joachim Dietermann, Pfarrer i.R., Religionspädagoge

    Musik: Hildrun Wunsch (Flöte) und Monika Hölze-Wiesen (Klavier)

  • 4.10.2017, 19:00 Uhr

    Erinnern, vergessen, neu erzählen? Über den Umgang mit Geschichte in Polen

    Deutsches Polen-institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Volkshochschule Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Polen-Institut

    Vortrag von Julia Röttjer M.A. im Rahmen der Reihe »Quo Vadis, Polonia? Polen, Deutschland und Europa im Fokus«

  • 18.10.2017, 19:00 Uhr

    Polen ohne Weihrauch? Oder wie die Reformation doch noch scheiterte

    Deutsches Polen-institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

    Ein Gesprächsabend zum Reformationsjubiläum, der den Blick auf die polnische Geschichte lenkt

    Mit Prof. Dr. Hans-Jürgen Bömelburg (Universität Gießen), Dr. Henning Jürgens (Leibniz-Institut für Europäische Geschichte Mainz), Julia Röttjer M.A.

  • 24.10. – 20.12.2017, 19:00 Uhr

    Vernissage der Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“

    Deutsches Polen-institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

    Filmcollage und Gespräch „100 Jahre kommunistische Revolution in Europa. Eine kritische Zeitreise“

    Die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ wird im Deutschen Polen-Institut in zentraler Stadtlage im Darmstädter Residenzschloss eröffnet. Sie wird in diesen Räumen vom 25. Oktober bis zum 20. Dezember gezeigt und zu den Öffnungszeiten des Instituts, montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr, zugänglich sein.

  • 8. – 09.12.2017

    Die Partei hat immer recht!

    Deutsches Polen-institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

    Anspruch, Wirklichkeit und Aufarbeitung der kommunistischen Parteien in der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen ab 1970

    Der von der Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur geförderte Workshop findet vom 8. bis 9. Dezember 2017 in Darmstadt am Deutschen Polen-Institut statt, mit einer öffentlichen Gesprächsveranstaltung am Abend des 8. Dezember. In den Räumen des Instituts wird begleitend die Ausstellung "Der Kommunismus in seinem Zeitalter" der Bundesstiftung Aufarbeitung gezeigt.  

  • 8.12.2017, 19:00 Uhr

    2017! Ein Jahrhundert kommunistische Revolution in Europa. Von Auflösung und Nachleben des Staatssozialismus in Deutschland und Polen

    TU Darmstadt, Wilhelm-Köhler-Saal

    Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

    Gesprächsabend

    Das moderierte Gespräch mit Diskussion stellt die Erfahrungen von Akteuren in Deutschland und Polen, die eine Innensicht auf die Transformationszeit vor und nach der Wende ermöglichen, in den Mittelpunkt. Es soll darüber diskutiert werden, mit welchen Mitteln die kommunistischen Parteien Macht auf die Bürgerinnen und Bürger ausübten, wie sie ihren allumfassenden Anspruch auf die Gestaltung aller Lebensbereiche formulierten und durchsetzten. Welche sozialen und kulturellen Möglichkeiten standen dem entgegen, welche Folgen hatte dies letztlich für die Entwicklung nach 1989/1990, welche Kontinuitäten und Brüche gilt es zu konstatieren oder hinterfragen?

    Nähere Informationen werden im August 2017 veröffentlicht.