pirm plakat 500

Lebenspfade / Ścieżki życia. Polnische Spuren in RheinMain

 Ausstellung, Darmstadt, Haus der Geschichte

 

So viele Menschen, so viele Geschichten: Seit mehr als einem Jahrhundert prägen zugewanderte Menschen aus Polen die Region RheinMain. Mehr als 150.000 Polnischstämmige leben zwischen Wiesbaden und Hanau, Heppenheim und Bad Nauheim. Damit sind sie nach Zuwanderern aus der Türkei die zweitgrößte Migrantengruppe. Sie prägen die deutsche Gesellschaft sehr viel stärker als gemeinhin bekannt. Die Ausstellung „Lebenspfade / Ścieżki życia“ gibt ihnen Gesichter und erzählt ihre Geschichten.

 Mehr als 50 Lebensläufe von Polinnen und Polen werden dargestellt, mit vielen Fotos und spannenden Exponaten. Videosequenzen demonstrieren, was Zuwanderer unter Heimat verstehen. Eine Reihe spannender Begleitveranstaltungen vertieft das Thema ebenso wie eine rund 200 Seiten zählende Veröffentlichung mit zahlreichen zusätzlichen Informationen rund um das Thema „Polnische Spuren in RheinMain“.

 Begleitprogramm:

14.3., 18 Uhr: Ausstellungseröffnung (Haus der Geschichte, Vortragssaal) (aufgrund des begrenzten Platzangebots nur nach Anmeldung)

21.3., 18 Uhr: Polnische Musik in RheinMain. Ein Gespräch über Menschen und Geschichten, mit einigen Tönen. Mit Wolfram Knauer, Elizeusz Plichta und Vitold Rek. Moderation: Peter Oliver Loew (Haus der Geschichte, Vortragssaal) (Details)

28.3., 17-21 Uhr: Rajzefiber. Aufbruch in die deutsche Gesellschaft (ab 17 Uhr Workshop auf Einladung, ab 19 Uhr öffentliches Podiumsgespräch nach Anmeldung, Schader-Stiftung) (Details zum Workshop) (Details zum Podiumsgespräch)

7.4., 17 Uhr: Polenlese - Leopold Tyrmand: Filip. Lesung aus dem großen Frankfurt-Roman des rebellischen Autors. (Deutsches Polen-Institut, Karl-Dedecius-Saal) (Details)

2.5., 18 Uhr: Verschlungene deutsche und polnische Lebenspfade? Präsentation des Schulprojekts zur Ausstellung (Haus der Geschichte, Vortragssaal)

4.5., 18 Uhr: Andrzej Klamt: Die geteilte Klasse. Filmvorführung und Gespräch mit dem Regisseur. (Programmkino Rex, Darmstadt)

 

Führungen:

16.3. (Sa.), 14 Uhr           Dr. Peter Oliver Loew
16.3. (Sa.), 16 Uhr           Dr. Holger Köhn
17.3. (So.), 15 Uhr           Dr. Andrzej Kaluza
4.5. (Sa.), 16 Uhr              Dr. Andrzej Kaluza
5.5. (So.), 14 Uhr             Dr. Holger Köhn
5.5. (So.), 16 Uhr             Dr. Peter Oliver Loew

 Weitere Führungen auf Anfrage (loew@dpi-da.de).

 Während der gesamten Ausstellungsdauer können kostenlose Gruppenführungen unter der Leitung von Schülerinnen und Schülern vereinbart werden – Kontakt:  harald.hoeflein@stad.hessen.de.

 

Partner:

 Hessenmarke RGB

 

 

Hessisches Landesarchiv 
Hessisches Staatsarchiv
Darmstadt

Logo Stadt DAStadtarchiv Darmstadt

 tud logo

Universitätsarchiv

HessischesWirtschaftsarchiv schaderlogo q 4c HLZ Logo Neue
 Claim Darmstadt Kultur  HR2  

 

Förderer:

Sparkasse Darmstadt logo rot

Sparkassen KuSt Logo Stiftung neu rot

Kulturfonds logo
Flughafenstiftung RZ Logo SFF 2015 300px BKM 2017 Web de Sanddorf Logo klein