Übersetzungsbibliografien

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung 1985 ff.
Deutschsprachige Titel in polnischer Übersetzung 1994 ff.

Bearbeitet von Manfred Mack

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung

471 - 480 von 503 Ergebnissen

Seitennavigation

  • DIE LEGENDEN DES KRAKAU.

    Nacherzählt von Zbigniew Iwański. Übers. von Andreas Volk. Mit Illustr. von Anna Kaszuba-Dębska. Kraków: WAM 2005. 52 S.
  • NAHAUFNAHMEN. ZBLIŻENIA.

    Hrsg. von der Fraueninitiative Berlin-Warschau e.V. WIR. Red. von Ewa Maria Slaska. Berlin: WIR 2004. 303 S. (= Literaturedition; 8). Zweisprachige Ausgabe mit Texten von Emilia Betlejewska, Edyta Bocianiak, Jadwiga Gajewska, Jadwiga Kakiet, Maria Kozłowska, Janina Mirończuk, Irena Szimanski, Alicja Włudarska, Ludomira Zofia Zedler, Iwona Ziemińska-Bącal, Anna Żytkowicz-Kosicka. Übers. von Sigrid Moser.
  • NAVIGATIONEN.

    2. Transatlantisches Treffen Junger Autoren 2003 mit Autorinnen und Autoren aus den Vereinigten Staaten von Amerika, aus Polen und Deutschland. Hrsg. von Barbara Pohle. Berlin: Edition Lit 2005. 87 S. Mit Texten von Sabina Imburska, Maciek Saturnin Duszyński, Wojciech Brzoska, Filip Onichimowski. Übers. von Jacek Slaski.
  • DIE NEUEN MIETER.

    Fremde Blicke auf ein vertrautes Land. Hrsg. von Iwona Mickiewicz. Vorwort von Richard Wagner. Berlin: Aufbau TB 2004. 203 S. Mit Texten von Maria Kolenda und Iwona Mickiewicz. Übers. von Olaf Kühl.
  • POCZET POETÓW POLSKICH.

    Konzeption und Red. Agnieszka Zagańczyk und Kornelius Neufeld. Marburg: RBS Deutsches Studentenwerk 2004. 40 S. Zweisprachige Ausgabe mit Texten von Dariusz Brzóska-Brzóskiewicz, Marcin Cecko, Wanda Chotomska, Wojciech Kądziela, Wojciech Kuczok, Lopez Mausere, Tadeusz Różewicz, Marcin Sendecki, Leopold Staff, Marcin Świetlicki, Priester Jan Twardowski, Tymon Tymański. Übersetzt von Konrad Hierasimowicz, Anna Jańczak, Anna Kaczmarek, Kornelius Neufeld, Urszula Woźniak, Agnieszka Zagańczyk.

  • DIE GROSSEN DREI UND IHRE KINDER.

    GOMBROWICZ, SCHULZ, WITKACY: Die „Großen Drei“ und ihre Kinder. Beispiele moderner polnischer Prosa. In: Die Horen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik. 51 (2006) Nr. 2.

    Enthält Texte von Tomasz Białkowski (Ü.: Marlis Lami); Stefan Chwin (Ü.: Renate Schmidgall); Maciej Dajnowski (Ü.: Marlis Lami); Izabela Filipiak (Ü.: Marlis Lami); Manuela Gretkowska (Ü.: Paulina Schulz); Aleksander Jurewicz (Ü.: Renate Schmidgall); Radosław Kobierski (Ü.: Doreen Daume); Tadeusz Konwicki (Ü.: Roswitha Matwin-Buschmann); Włodzimierz Kowalewski (Ü.: Doreen Daume); Wojciech Kuczok (Ü.: Friedrich Griese); Grzegorz Musiał (Ü.: Marlis Lami); Daniel Odija (Ü.: Martin Pollack); Włodzimierz Odojewski (Ü.: Roswitha Matwin-Buschmann); Marian Pankowski (Ü.: Ursula Kiermeier); Thomas Piątek (Ü.: Marlis Lami); Włodzimierz Paźniewski (Ü.: Esther Kinsky); Ewa Schilling (Ü.: Ursula Kiermeier); Sławomir Shuty (Ü.: Andreas Volk); Mariusz Sieniewicz (Ü.: Andreas Volk); Marek Sieprawski (Ü.: Roswitha Matwin-Buschmann); Jerzy Sosnowski (Ü.: Ursula Kiermeier); Piotr Szewc (Ü.: Esther Kinsky); Olga Tokarczuk (Ü.: Esther Kinsky); Michał Witkowski (Ü.: Christina Marie Hauptmeier).

  • SARMATISCHE LANDSCHAFTEN

    SARMATISCHE LANDSCHAFTEN. Nachrichten aus Litauen, Belarus, der Ukraine, Polen und Deutschland. Übers. von Martin Pollack, Renate Schmidgall u.a. Hrsg. von Martin Pollack. Frankfurt am Main: Fischer 2005. 361 S.
    Enthält u.a. Texte von Natasza Goerke (Ü.: Renate Schmidgall); Jan Maksymiuk (Ü.: Martin Pollack); Daniel Odija (Ü.: Martin Pollack); Andrzej Stasiuk (Ü.: Renate Schmidgall); Krzysztof Varga (Ü.: Martin Pollack).
  • VON MINSK NACH MANHATTAN

    VON MINSK NACH MANHATTAN. Polnische Reportagen. Übers. von Joanna Manc, Martin Pollack und Renate Schmidgall. Hrsg. von Martin Pollack. Wien: Zsolnay 2006. 268 S.
    Enthält Texte von Jacek Hugo-Bader (Ü.: Martin Pollack), Piotr Głuchowski (Ü.: Joanna Manc), Tomasz Kwaśniewski (Ü.: Martin Pollack), Irena Morawska (Ü.: Renate Schmidgall), Włodzimierz Nowak (Ü.: Joanna Manc), Lidia Ostałowska (Ü.: Martin Pollack), Tomasz
  • Feuer. Wo Sonne und Mond geboren wurden

    Mit einer Erzählung von Martin Mosebach, Gedichten von Adam Zagajewski und einem Wörterbuch des Feuers von Günther Fetzer.
    Treumann, Rudolf. München: Sanssouci Verlag 2007. 71 S.

  • Polnische Gedichte des 20. Jahrhunderts

    Polnische Gedichte des 20. Jahrhunderts. Polnisch und deutsch. Übers. von Karl Dedecius. Frankfurt, M.; Leipzig: Insel 2008. 543 S.

    Zweisprachige Ausgabe. Enthält Texte von Krzysztof Kamil Baczyński, Stanisław Barańczak, Miron Białoszewski, Zbigniew Bieńkowski, Tadeusz Borowski, Marzena Broda, Ernest Bryll, Andrzej Bursa, Tytus Czyżewski, Krzysztof Ćwikliński, Jakub Ekier, Tadeusz Gajcy, Konstanty Ildefons Gałczyński, Stanisław Grochowiak, Jerzy Harasymowicz, Julia Hartwig, Zbigniew Herbert, Benedykt Hertz, Kazimiera Iłłakowiczówna, Jarosław Iwaszkiewicz, Bruno Jasieński, Mieczysław Jastrun, Anna Kamieńska, Krzysztof Koehler, Stanisław Korab-Brzozowski, Urszula Kozioł, Felicja Kruszewska, Ryszard Krynicki, Stanisław Jerzy Lec, Jan Lechoń, Jan Lemański, Bolesław Leśmian, Ewa Lipska, Tadeusz Miciński, Artur Międzyrzecki, Czesław Miłosz, Tadeusz Nowak, Beata Obertyńska, Bronisława Ostrowska, Maria Pawlikowska-Jasnorzewska, Jan Polkowski, Halina Poświatowska, Kazimierz Przerwa-Tetmajer, Julian Przyboś, Wacław Rolicz-Lieder, Tadeusz Różewicz, Bruno Schulz, Władysław Sebyła, Marcin Sendecki, Antoni Słonimski, Arnold Słucki, Piotr Sommer, Edward Stachura, Leopold Staff, Artur Szlosarek, Wisława Szymborska, Florian Śmieja, Julian Tuwim, Jan Twardowski, Aleksander Wat, Adam Ważyk, Kazimierz Wierzyński, Witold Wirpsza, Józef Wittlin, Stanisław Wyspiański, Adam Zagajewski, Emil Zegadłowicz

Seitennavigation