Übersetzungsbibliografien

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung 1985 ff.
Deutschsprachige Titel in polnischer Übersetzung 1994 ff.

Bearbeitet von Manfred Mack

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung

321 - 330 von 503 Ergebnissen

Seitennavigation

  • SOCHA, Piotr (1966)

    Pszczoły.

    Bienen. Mitarbeit und Beratung von Wojciech Grajkowski. Übers. von Thomas Weiler. Hildesheim: Gerstenberg 2016. 70 S.

  • Sniecinski (Śnieciński), Marek

    Andere Obsessionen. Übers. von Bettina Eberspächer. Leipzig: Erata Literaturverlag. 2008. 133 S. (=Edition neue Prosa). Ausgewählte Erzählungen
  • Sowula, Katarzyna (1977)

    Zero osiemset
    Auftrieb. Erzählungen. Übers. von Olaf Kühl, Dagmar Camer, Dominika Herbst, Irena Mitrega, Benjamin Voelkel. Berlin; Nürnberg: Tzuica 2008. 137 S.
  • Szczygieł, Mariusz (1966)

    Gottland
    Gottland. Reportagen. Übers. von Esther Kinsky. Frankfurt, M.: Suhrkamp 2008. 271 S.
  • Sommer, Piotr (1948)

    Im Dunkeln auch. Gedichte. Übers. von Renate Schmidgall. Berlin: Matthes & Seitz 2010. 208 S.
  • Steinhaus, Hugo (1887)

    Wspomnienia i zapiski
    Erinnerungen und Aufzeichnungen. Bd. 1. Erinnerungen bis 1944. Bd. 2. Aufzeichnungen 1944 - 1968. Übers. von Alfred Müßiggang. Dresden: Neisse-Verl. 2010. 517 S. 

  • Safrin, Horacy (1899-1980)

    Aj, wie klug war unser Rebbe. Jüdische Witze und Anekdoten. Übers. und ausgew. von Kurt Helm, Ill. von Horst Hussel. Köln: Anaconda 2012. 189 S.
  • Skora, Jaroslaw

     Krakauer Legenden. Übers. von Przemyslaw Hodyra. [Kindle Edition]: Jaroslaw Skora2012. 151 KB. eBook

  • Szolc, Izabela (1978)

    Cichy zabójca
    Ein stiller Mörder
    . Übers. von Barbara Samborska. Münster; Berlin: Prospero 2012. 204 S.

    Martwy punkt
    So dunkel die Nacht
    . Kriminalroman. Übers. von Barbara Samborska. Münster: Prospero Verlag 2013. 20 S.

     

  • SEIDLER, Manfred

    Woher wir kamen. Erinnerungen von Heimatvertriebenen. Hrsg. von Manfred Seidler und Krystyna Tyszkowska. Übers. von Jerzy P. Woźniak. Dresden: Neisse Verlag - Stiftung Kreisau für europäische Verständigung 2016. 382 S.

Seitennavigation