Übersetzungsbibliografien

Polnische Literatur in deutscher Übersetzung 1985 ff.
Deutschsprachige Titel in polnischer Übersetzung 1994 ff.

Bearbeitet von Manfred Mack

  • IRGENDWO BEI KATTOWITZ.

    Stimmen aus dem Nachbarhaus. Polnische Gegenwart im Spiegel der Literatur. Hrsg. von der Arbeitsgruppe Literatur polska 2000 unter Leitung von Albrecht Lempp - in Zusammenarbeit mit Bronisław Maj. Mit einer Fotoserie von Elżbieta Lempp. 284 S. DM 24,00 (=die horen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik. 45 [2000] Bd. 2 [198]). Mit Texten von Janusz Anderman, Stanisław Barańczak, Marek Bieńczyk, Anna Bolecka, Stefan Chwin, Jakub Ekier, Michał Głowinski, Mariusz Grzebalski, Zbigniew Herbert, Gustaw Herling-Grudziński, Jerzy Jarzębski, Ryszard Kapuściński, Marzanna Bogumiła Kielar, Jarosław Klejnocki, Leszek Kołakowski, Tadeusz Konwicki, Zbigniew Kruszyński, Ryszard Krynicki, Antoni Libera, Ewa Lipska, Bronisław Maj, Zbigniew Mentzel, Czesław Miłosz, Jerzy Pilch, Jacek Podsiadło, Jan Polkowski, Tadeusz Różewicz, Janusz Rudnicki, Marcin Sendecki, Andrzej Sosnowski, Marian Stala, Andrzej Stasiuk, Jolanta Stefko, Marcin Świetlicki, Jan Józef Szczepański, Artur Szlosarek, Janusz Szuber, Wisława Szymborska, Eugeniusz Tkaczyszyn-Dycki, Olga Tokarczuk, Henryk Waniek, Adam Wiedemann, Adam Zagajewski. Übers. von Henryk Bereska, Marcus Braun, Doreen Daume, Karl Dedecius, Friedrich Griese, Hans-Peter Hoelscher-Obermaier, Steffen Huber, Gregor Kahlau, Ursula Kiermeier, Nina Kozlowski, Olaf Kühl, Albrecht Lempp, Andreas Lorenz, Joanna Manc, Roswitha Matwin-Buschmann, Dörte Muß-Gorazd, Martin Pollack, Renate Schmidgall, Ekkehard Witt, Karin Wolff.
  • NAHAUFNAHMEN. ZBLIŻENIA.

    Hrsg. von der Fraueninitiative Berlin-Warschau e.V. WIR. Red. von Ewa Maria Slaska. Berlin: WIR 2004. 303 S. (= Literaturedition; 8). Zweisprachige Ausgabe mit Texten von Emilia Betlejewska, Edyta Bocianiak, Jadwiga Gajewska, Jadwiga Kakiet, Maria Kozłowska, Janina Mirończuk, Irena Szimanski, Alicja Włudarska, Ludomira Zofia Zedler, Iwona Ziemińska-Bącal, Anna Żytkowicz-Kosicka. Übers. von Sigrid Moser.
  • NOCH SIND DIE POLINNEN NICHT VERLOREN. JESZCZE POLKI NIE ZGINĘŁY.

    12 Autorinnen aus Polen. Zusammengestellt von Doreen Daume und Janusz Margański (= Wespennest. Zeitschrift für brauchbare texte und bilder nummer 120. Wien 2000). S. 38-74. DM 20,00. Enthält Texte von Jolanta Brach-Czajna, Anna Burzyńska, Izabela Filipiak, Manuela Gretkowska, Maria Janion, Ewa Kuryluk, Ewa Lipska, Krystyna Miłobędzka, Beata Pawlak, Zyta Rudzka, Olga Tokarczuk, Magdalena Tulli. Übers. von Doreen Daume, Friedrich Griese, Esther Kinsky, Martin Pollack.
  • NAVIGATIONEN.

    2. Transatlantisches Treffen Junger Autoren 2003 mit Autorinnen und Autoren aus den Vereinigten Staaten von Amerika, aus Polen und Deutschland. Hrsg. von Barbara Pohle. Berlin: Edition Lit 2005. 87 S. Mit Texten von Sabina Imburska, Maciek Saturnin Duszyński, Wojciech Brzoska, Filip Onichimowski. Übers. von Jacek Slaski.
  • YouCat

    YouCat polski : spowiedź [Youcat deutsch : Update! Beichten!]. Klaus Dick, Rudolf Gehrig, Bernhard Meuser, Andreas Süß. Übers. von Anna Stefanik. Częstochowa: Edycja Świętego Pawła cop. 2014. 87, [1] S. Ill.

  • KINDER DES HOLOCAUST SPRECHEN. DZIECI HOLOCAUSTU MÓWIĄ.

    Lebensberichte. Übers. von Roswitha Matwin-Buschmann. Vorwort Jerzy Ficowski. Leipzig: Reclam 1995 (= Reclam-Bibliothek 1511).
  • DIE NEUEN MIETER.

    Fremde Blicke auf ein vertrautes Land. Hrsg. von Iwona Mickiewicz. Vorwort von Richard Wagner. Berlin: Aufbau TB 2004. 203 S. Mit Texten von Maria Kolenda und Iwona Mickiewicz. Übers. von Olaf Kühl.
  • DIE KUHHAUT. STO BAŚNI LUDOWYCH.

    Hundert polnische Volksmärchen. Hrsg. von Helena Kapelus u. Julian Krzyżanowski. Übers. von Franz Nawrocki u. Charlotte Eckert. Leipzig/Weimar: Kiepenheuer. 466 S.
    DIE KUHHAUT. STO BAŚNI LUDOWYCH.
    Polnische Volksmärchen. Hrsg. von Helena Kapelus u. Julian Krzyżanowski. Übers. von Franz Nawrocki u. Charlotte Eckert. Kassel: Röth. 466 S. (= Das Gesicht der Völker 54).
  • POCZET POETÓW POLSKICH.

    Konzeption und Red. Agnieszka Zagańczyk und Kornelius Neufeld. Marburg: RBS Deutsches Studentenwerk 2004. 40 S. Zweisprachige Ausgabe mit Texten von Dariusz Brzóska-Brzóskiewicz, Marcin Cecko, Wanda Chotomska, Wojciech Kądziela, Wojciech Kuczok, Lopez Mausere, Tadeusz Różewicz, Marcin Sendecki, Leopold Staff, Marcin Świetlicki, Priester Jan Twardowski, Tymon Tymański. Übersetzt von Konrad Hierasimowicz, Anna Jańczak, Anna Kaczmarek, Kornelius Neufeld, Urszula Woźniak, Agnieszka Zagańczyk.

  • Zwyczaje

    Zwyczaje i obyczaje górnośląskie : życie religijne = Oberschlesische Sitten und Bräuche : Religiöses Leben [zweisprachig]. Ausw. von Bernard Linek. Red. von Grzegorz Staniszewski.  Übers. von Ewa Czeczor. Gliwice: Dom Współpracy Polsko-Niemieckiej ; Opole: Związek Niemieckich Stowarzyszeń Społeczno-kulturalnych w Polsce 2014. 111, [1] S. Ill. (=Archiwum Historii Mówionej = Das Archiv der erzählten Geschichte, 1)

Seitennavigation