kieslowski murarz

1.11.2017, 19:00 Uhr

Vernissage der Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“

Deutsches Polen-institut, Residenzschloss, Marktplatz 15, 64285 Darmstadt

Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Darmstadt

Filmcollage und Gespräch – Jakub Szumski (Warschau / Jena):
Krzysztof Kieślowski. Ein Filmpanorama der 1970er Jahre in der Volksrepublik Polen
Einführung in die Ausstellung – Julia Röttjer (Darmstadt)

Eintritt kostenlos

Einladungskarte Vernissage

Am 1. November 2017 wird die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ im Deutschen Polen-Institut in zentraler Stadtlage im Darmstädter Residenzschloss mit einer Filmcollage, einem Gespräch über die 1970er Jahre im kommunistischen Polen und einer Einführung in die Ausstellung eröffnet.

Aus Anlass des 100. Jahrestages der Oktoberrevolution beschreibt und erklärt die Ausstellung Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen in Europa und der Welt. Sie umfasst 25 Tafeln mit über 200 zeithistorischen Dokumenten und Fotos.  Die Schau wird in diesen Räumen bis zum 20. Dezember gezeigt und zu den Öffnungszeiten des Instituts, montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr, zugänglich sein.

Eine Ausstellung von Gerd Koenen, herausgegeben von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Deutschen Historischen Museum

Die Ausstellung wird im Rahmen des Projektes: "Von der politischen Utopie zum gesellschaftlichen Albtraum. Innenleben, Transformation und Aufarbeitung des Kommunismus in Deutschland und Polen" gezeigt. Näheres zum Projekt

Über die gesamte Zeit der Ausstellung besteht insbesondere für Schulklassen die Möglichkeit einer Führung durch die Ausstellung durch DPI-Mitarbeitende.

Weitere Materialien  zur Ausstellung auf der Seite der Stiftung Aufarbeitung