SliderZaproszenieTargiKsiazki Einladung 19.05

18. – 22.05.2017

Deutsches Polen-Institut an der Warschauer Buchmesse

PGE Narodowy, aleja Poniatowskiego 1, 03-901 Warszawa, Polen

Veranstalter: Deutsches Polen-Institut in Zusammenarbeit mit Buchmesse Frankfurt und Deutsches Historisches Institut

 

Mittwoch, 17. Mai 2017, 19-21Uhr, Botschaft der Republik Deutschland,  ul. Jazdów 12, 00-467 Warszawa

„Unsere Bilder vom Nachbarn: Kulturelle Annäherungen in den deutsch-polnischen Beziehungen“.

Podiumsdiskussion auf Einladung des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in Polen, Rolf Nikel. Mit Artur Becker (Autor) und Dr. Karolina Wigura (Soziologin). Moderation: Dr. Andrzej Kaluza (Deutsches Polen-Institut).

Welches Bild haben Deutsche und Polen voneinander? Wie wird dieses von politischen und kulturellen Kontakten geprägt und verändert? Welche Rolle spielt die Literatur der beiden Länder und ihre Übersetzung in diesem Beziehungsgeflecht? Über diese und einige weitere Fragen diskutieren drei Akteure der deutsch-polnischen Kulturbeziehungen.

 Anmeldung erbeten bis zum  11.5. 2017 unter:  ku-s1@wars.diplo.de

Freitag, 19.05.2017, 17-18 Uhr, Buchmesse Warschau,  Stand 115/D11
„Die Deutschen und die Polen. Geschichten einer Nachbarschaft.“
Buchvorstellung mit Prof. Dr. Jerzy Kochanowski (Warschau), Dr. Peter Oliver Loew (Deutsches Polen-Institut) und Christiane Brandau (Georg-Eckert-Institut). Moderation: Dr. Andrzej Kaluza

Deutsche und Polen diskutieren heute intensiv über ihre Nachbarschaftsgeschichte. Auf dem Podium geht es vor allem um das neue Buchprojekt „Deutsch-Polnische Geschichte“, das seit 2014 vom Deutschen Polen-Institut beim Verlag Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt herausgegeben wird. Vorgestellt wird ebenso das gemeinsame deutsch-polnische Schulbuchprojekt, das vom Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung koordiniert wird.
Veranstalter: Deutsches Polen-Institut Darmstadt und Buchmesse Frankfurt

Montag, 22.05.2017, 18:00 Uhr, Niemiecki Instytut Historyczny (Deutsches Historisches Institut), Aleje Ujazdowskie 39, 00-001 Warszawa
Schicksalsverbunden - Deutsche, Polen, Juden
Vorführung des 3. Teils der deutsch-polnischen Filmreihe "Die Deutschen und die Polen. Geschichte einer Nachbarschaft" (ZDF/tvn 2016) mit der Regisseurin Zofia Kunert und dem Historiker Dr. Peter Oliver Loew. Moderation: Dr. Andrzej Kaluza 
Eine gemeinsame Veranstaltung des Deutschen Historischen Instituts Warschau und des Deutschen Polen-Instituts Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Fernsehsender tvn.